Pfarrkiche St. Margaretha in Heimbach-Weis


Ein Blick in die Geschichte des Vereins


Der Gesang-Verein „Rheinperle“ Weis 1911 e.V. wurde am 19. September 1911 gegründet. Seit seiner Gründung bis zum heutigen Tag standen dem Verein in nunmehr 101 Jahren nur 8 Vorsitzende vor. Dies zeugt von einer guten Zusammenarbeit zwischen Sängern, Vorstand und Chorleitern.

Der Chor stellt sich regelmäßig bei Konzerten und lokalen Ereignissen dem heimischen Publikum vor. Viele hochrangige Solisten und Chöre (u.a. Günther Wewel, Johannes Kalpers, Trientiner Bergsteigerchor S.O.S.A.T., Rybin-Chor Moskau, Königgrätzer Kinderchor „Jitro“, Don Kosaken-Chor Moskau, „University of the Philippines Concert Chorus“ Manila, Camerata Musica Limburg) aus dem In- und Ausland waren häufig zu Gast in Heimbach-Weis und konzertierten zusammen mit dem Männerchor der „Rheinperle“ bei kirchlichen und weltlichen Konzerten. 

Eigene Chor- und Konzertreisen führten die Sänger in den letzten Jahren in viele europäische Metropolen, so u. a. nach Budapest, Trient, Rom, Wien, Prag, Dresden und Edinburgh.

In Sängerkreisen bürgt der Name „Rheinperle“ für Qualität, wie ihn nur wenige Chöre der Region aufweisen können. 

Besonders die Teilnahme an Chorwettbewerben hat zusätzlich dazu beigetragen, das gesangliche Niveau und die Motivation der Sänger zu erhöhen. Man kann den Chor als einen der besten und erfolgreichsten Männerchöre der Region bezeichnen.

Im November 2009 und November 2014 errang die „Rheinperle“ jeweils den Titel „Meisterchor im Chorverband Rheinland-Pfalz“. 

Zu einem modernen, erfolgreichen Chor gehören zweifellos die Auswahl der Chorwerke und die Bereitschaft diese anzunehmen und umzusetzen. Mit unserem Dirigenten Carsten Trost haben wir dafür die personelle Idealbesetzung gefunden. Ihm gelingt es seit seiner Chorübernahme im Jahr 2005 ständig uns herauszufordern, das Niveau konstant hoch zu halten und dennoch (oder erst recht) Spaß am Singen zu vermitteln. Das breitgefächerte Repertoire umfasst nahezu alle Stilrichtungen: Ob traditionelle Männerchorliteratur, Bearbeitungen aus den Bereichen Spiritual, Folksong, Pop/Jazz- vor den Sängern der „Rheinperle“ ist nichts sicher, was Spaß macht zu singen. 

Selbstverständlich hat der Chor in seiner langen Tradition in den letzten Jahren eine charakteristische Veränderung durchgemacht, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit bewiesen. Die „Rheinperle“ steht heute gut da: Eine gelungene Mischung aus alten und jungen Sängern, ein starker Zusammenhalt, modernes Liedgut, ein engagierter Chorleiter und zahlreiche Erfolge. Das Männerchorwesen ist keineswegs antiquiert, sondern immer noch attraktiv - auch für jüngere Sänger - die in der Vergangenheit immer wieder in den Chor integriert wurden.